Heimatverein Falkenberg/Mark e.V.
Der ist in tiefster Seele treu, wer die Heimat liebt wie du - Theodor Fontane

Die Chor-Chronik
In jedem Jahr gibt es Auftritte in Pflegeheimen, zu Weihnachtsfeiern in der Region,
beim Herbstfest des Heimatvereins sowie der Senioren- Weihnachtsfeier des Ortes.
Eine äußerst detaillierte, stets aktuelle Chor-Chronik gestaltet unsere "Chormanagerin" Dorothea Brockhoff.

2016
Dr. Manfred Mielke
  • Teilnahme am Treffen der Seniorenchöre in Berlin.
  • Wir feiern: 15 Jahre singt unser Chor. Es kommen Gäste, wir singen für sie und den Abend gestalten wir Chormitglieder mit eigenen Beiträgen, die Stimmung bestens!!!
  • Ein breit angelegtes Benefizkonzert gestalten Chöre der Region sowie die Kruger Spatzen und die Geschwister Eckert. Die Initiative geht vom Chor aus, unser Chorleiter ist auch der "Programmdirektor".Eine gelungene Aktion, der Erlös ist ein Beitrag zur Instandsetzung der Brandschutzanlage des Kulturhauses Kruge.
  • "Bunt sind schon die Wälder" und "Adventssingen" heißen die Programme im Oktober und Dezember im Moorbad. Die Patienten sind sehr angetan.

2015
Frühlingskonzert
  • In der renovierten Kirche Cöthen gestalten wir ein Frühlingsprogramm.
  • Und erneut singen wir beim Wasserradfest und zwar - wieder am Wasserrad!
  • Ein zweiter "Muttertagsauftritt" in der Freienwalder Konzerthalle.
  • Unsere Fahrt zum Werbellinsee - natürlich mit Dampferfahrt, gutem Essen und einem Auftritt im dortigen Pflegeheim.
  • Im Freienwalder "Moor-und Heilbad" sing der Chor im Frühjahr und im Spätherbst.

2014
1. Mai am Wasserrad
  • Zu einer Frauentagsfeier im Saal von Falkenberg tritt der Chor auf.
  • Am 1.Mai lädt der Heimatverein zum "Wasserradfest" ein, dabei wird auch gesungen.
  • Ein Treffen mit dem Ladeburger Männerchor auf dem Sportplatz wird genutzt für gemeinsamen Gesang. Die Stimmung war Klasse.
  • Strohballenfest in Altranft, unser Chor singt, die Brandenburghymne sogar gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg ,Herrn Woidke.
  • Noch einmal in Altranft, zum Deutsch-Polnischen Entedankfest, gemeinsamer Auftritt mit den Wriezenern - ca. 50 Stimmen, das war sehr schön.
  • Zum ersten Mal singt der Cchor in der Falkenberger Kirche Weihnachtslieder.

2013
Konzert zum Muttertag
  • Als Gäste des Mandolinenorchesters in der Konzerthalle gestalten wir das Muttertagskonzert mit.
  • Inzwischen sind wir der "Gemischte Chor Falkenberg" - 5 Männer singen wieder mit.
  • Im August sind wir zum Grillabend auf dem Sportplatz
  • Wie in jedem Jahr singen wir beim Herbstfest des Heimatvereins und bei der Seniorenweihnachtsfeier des Ortes.

2012
zu den "Gärten der Welt"
  • Potsdam - Tag der offenen Baustelle des neuen Landtags und der Falkenberger Chor singt gemeinsam mit den Wriezenern auf dem "Fortuna-Portal". Das ist schon etwas Besonderes für einen Dorfchor.
  • 20 Jahre Amt Falkenberg-Höhe, großes Fest im Kulturhaus Kruge, unser Chor hat im Programm eine selbstgedichtete Hymne zu diesem Jubiläum miutgebracht.
  • Der Ausflug zu den "Gärten der Welt" wirkt so nachhaltig, dass wir nun auch den"Britzer Garten" in Berlin besuchen.
  • Gemeinsam mit der Mandolinengruppe gestaltet der Chor einen Nachmittag im großen Saal, dazu Kaffee und Kuchen, die Stühle reichen kaum aus.
  • Wir genießen auf der "Carlsburg" Speisen, Getränke und ein Kulturprogramm.

2011
  • Eine stimmungsvolle Geburtstagsfeier - 10 Jahre Falkenberger Frauenchor.
  • Die Exkursion zu den "Gärten der Welt" in Berlin Mahrzan - ein wunderschöner Tag.
  • Und noch ein Geburtstag - unser Chorleiter wird 70, beide Chöre feiern mit ihm in Wriezen.

2010
Lydia Regelin wird 80
  • Zu ihrem 80.Geburtstag bedankt sich der Chor bei Frau Regelin mit einem Programm.
  • Nach kurzer Gesangspause geht es zumGlück weiter - der Chorleiter der Wriezener Chorgemeinschaft, Herr Dr.Manfred Mielke, übernimmt den Falkenberger Frauenchor.
 
Falkenberger Notizen